Slowfood Mai 2022 (468 von 486).jpg
ENG_SF_Village_Obervellach_Kärnten_4c_ho.jpg

Die Slow Food Gemeinschaft Obervellach
Nur gemeinsam sind wir stark!

Bauernladen Walter

Perspektiven aufzeigen und der Abwanderung entgegenwirken!

Der Bauernladen Walter steht für hochwertige und genussvolle Produkte, die in Handarbeit erzeugt werden. Wir legen Wert auf die artgerechte Haltung der Tiere, deren stressfreie Schlachtung und bewahren eine traditionelle Verarbeitung. Slow Food bedeutet für uns die Rückbesinnung auf die unverfälschte Kultur des Essens. Die Zusammenarbeit zwischen Bauernhöfen, Gastronomie & Schule, als Bildungsort der „Konsumenten von Morgen“, soll gestärkt werden. 

Das Bewusstsein für die schönen Seiten vom „Leben am Land“ soll hervorgehoben werden. Gerade der Tourismus kann von Slow Food Village profitieren und Arbeitsplätze am Land sichern. Touristen sehnen sich nach der regionalen, authentischen Kulinarik. Slow Food Village ist ein Projekt, das ihnen genau das bieten kann. Um die vielen Potenziale des Lebens am Land hervorzuheben, braucht es oft nur zwei, drei Menschen, die für eine Sache brennen. Gemeinsam können wir es schaffen Obervellach zum Ort des guten Lebens zu machen.

Biobauernhof Auernig

Von der Vergangenheit lernen und in die Zukunft mitnehmen!

 

Der Biobauernhof Auernig hat seine Schwerpunkte auf die Zucht von traditionellen Pinzgauerrindern, die Direktvermarktung von Bio-Masthühnern, sowie auf „Urlaub am Bauernhof“ gesetzt. Slow Food wird in sämtlichen Bereich am Hof gelebt. Ein liebevoller, natürlicher Umgang mit Natur, Mensch & Tier sowie regionales Denken & Handeln, ermöglichen es, einen landwirtschaftlichen Betrieb zu erhalten sowie die ländliche Region lebenswert zu gestalten &  zu stärken.

 

Auch die Gäste können sich in ihrem Urlaub am Bauernhof einen Einblick in den Grundsatz der Kreislaufwirtschaft verschaffen und sind von den einzigartigen Geschmackserlebnissen begeistert! Die Masthühner zum Beispiel kommen als Bio-Küken auf den Hof. Es handelt sich dabei um langsam heranwachsende Wildhühner, die es lieben sich auf der Weide zu tummeln. Daher wachsen die Hühner zwar langsamer als übliche Masthühner, aber das Fleisch gewinnt dadurch einen ganz besonderen und natürlichen Geschmack. 

Kräuterwesen – Hana Lerchbaumer

Kräuterpädagogin und Bergwanderführerin

 

Hana Lerchbaumer führt uns in die wunderbare Welt der Wildpflanzen und Kräuter. Erleben Sie die Kraft und Energie die sich in diesen unscheinbaren Naturschätzen verstecken. Ob als Hausmittel, Wildgemüse, Räucherwerk, Naturkosmetik, oder zur Entspannung. Mit Hana lernen Sie Wildkräuter zu (er)kennen, zu verarbeiten und richtig einzusetzen. Besuchen Sie dieses Universum und entdecken Sie die Kraft der Wildpflanzen mit allen Sinnen. Mit verschiedenen Wanderungen und Workshops für Groß und Klein, Schulgruppen und auch Firmen, wird der den Umgang mit der Natur näher gebracht und praxisnah vermittelt. 

Die aktuellen Führungen mit Hana Lerchbaumer am Obervellacher Kräuterpfad finden Sie hier.
 

Landhotel Pacher

Leidenschaft & Herzblut für regionale Köstlichkeiten!

 

Das Landhotel Pacher ist ein Familienbetrieb, in dem jedes Familienmitglied seinen Bereich gefunden hat und darin seine Stärken entfalten kann. Die „pachersche“ Küche ist fest in weiblicher Hand. Kathi ist immer noch für die traditionellen Köstlichkeiten zuständig – so manches schmeckt einfach von Oma am Besten. Annemarie bringt frischen Wind in die Küche, und keine der Speisen verlässt die Küche, ohne zuvor von Thomas kritischem Gaumen abgesegnet worden zu sein.

Wir glauben, dass gutes Essen nicht immer großes Aufsehen braucht. Unsere Leidenschaft gilt der Alpe-Adria Küche, einfach und ehrlich zubereitet, mit dem Fokus auf die Zutaten. Annemarie ist die Qualität und Herkunft der Produkte, in unserer Küche, das Wichtigste, nicht zuletzt deshalb, da sie selbst auf dem elterlichen Bauernhof am Pfaffenberg aufgewachsen ist. Viele der Zutaten stammen von regionalen Bauern und Produzenten, aus Gärten von Nachbarn und Freunden, oder den umliegenden Wäldern und Almen. Dabei geht es nicht nur um das gute Gewissen, man schmeckt es einfach!

Genuss-Stüberl

Essen ist ein Bedürfnis – Genießen eine Kunst!

 

Essen ist für uns viel mehr als nur die reine Nahrungsaufnahme. Essen hat sich inzwischen zu einer Genuss-Kultur entwickelt. Genüssliche und gesunde Gerichte können nur dann zubereitet und von uns serviert werden, wenn auch unsere Umwelt und die Natur gesund und in Takt sind und auch bleiben.

Unser Ziel ist es, wertvolle und gesunde Produkte zu verarbeiten, die aus der umliegenden Region stammen. Durch die Qualität der heimischen Zutaten und die liebevolle Zubereitung, können wir Ihnen hochwertige Geschmackserlebnisse garantieren. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Restaurant in Obervellach, 

Imre & Zsofia

Grillkunst – Restaurant und Lounge

Zeit für Ruhe, Entspannung und Genuss

 

Felix Kanton und Nicole Berger haben die Grillkunst 2022 von Max und Edith Lesnik übernommen und führen das Restaurant als Slow Food Wirte weiter. Es werden, unter anderem, Spezialitäten vom Lavasteingrill, aus dem Weinkeller und dem Brauhaus angeboten. Verarbeitet und verkocht werden vorwiegend regionale Produkte – auf der Webseite kann man sich die LebensmittelproduzentInnen und LieferantInnen direkt ansehen.

 

Der direkte Blick in die Küche und auf den Grillplatz ermöglicht es, bei der Zubereitung der Speisen zuzusehen. Felix und Nicol bieten auch Menüs für verschiedene Feierlichkeiten an sowie Köstliches zum Mitnehmen.


Vom Frühjahr bis in den Herbst ist dieTerrasse im Loungestil geöffnet. Mit einem wunderbaren Ausblick auf den historischen Ortskern bietet sie den idealen Treffpunkt zum Genießen und Verweilen. 

 

Tauernfenster

Produkte aus der Region – direkt, biologisch, unverfälscht. 

 

Lisi und Wilhem Pacher betreiben den  gemeinnützigen Verein Tauernfenster zur Direktvermarktung von Bioprodukten und regionalem Handwerk von Bauern, Hausfrauen und Künstlern des Möll- und Drautales. Gesundheitsbewusste, moderne Kunden finden im Tauernfenster biologische Lebensmittel aus unserer Region und tragen durch ihren Einkauf zur regionalen Wertschöpfung und Erhaltung der historischen Kulturlandschaft bei.

Unterstützen Sie durch unverfälschte Lebensmittel Ihre eigene Gesundheit. Leisten Sie als Kundin bzw. Kunde des Tauernfensters auch einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz!

Das Geschäft Tauernfenster befindet sich im Ortszentrum und bietet alle Grundnahrungsmittel aus biologischer Landwirtschaft: Butter, Käse, Eier, Milch, Getreide, Mehl, Speck, Brot, Tee, Honig und vieles mehr liefern Biobauern aus der Region.

FamiliJa 

Zusammenarbeit mit FamiliJa und den "Gesunden Gemeinden"​

FamiliJa ist ein gemeinnütziger & regionaler Verein, der im Bereich Gesundheit, Generationen, Soziales und Familien verschiedenste unterstützende Angebote bietet. Bereits 1996 wurde der Grundstein für den Verein gelegt & eine Einrichtung geschaffen, zur Stärkung & Unterstützung von Familien in der Region. Eine Ausrichtung von FamiliJa ist die Gesundheitsförderung & die Betreuung der „Gesunden Gemeinden“ im Raum Oberkärnten.

Der Verein FamiliJa, mit seinen Mitarbeitern und unzähligen freiwilligen Helfern, organisiert darüber hinaus jährlich über 270 Veranstaltungen in 26 Oberkärntner Gemeinden. Bei diesen Veranstaltungen werden hochwertige & regionale Speisen sowie Getränke angeboten & somit heimische Lebensmittelproduzenten gefördert & unterstützt.
Die Ausrichtung zum Slow Food Village ist für Obervellach & die gesamte Region ein wichtiger Schritt für eine lebenswerte Zukunft in unserem Mölltal.

SlowFoodOberfellach (227 von 416).jpg

Erwin Maier  – Initiator

Eine große Zukunftschance für Obervellach & die umliegende Region - Slow Food Village! 

 

Als Obmann der Leistungsgemeinschaft und Verfechter einer fortwährenden Entwicklung in und um Obervellach, wurde ich auf einer Tourismus-Tagung auf das Thema „Slow Food Village“ aufmerksam. Nach den ersten erklärenden Sätzen zu diesem erstklassigen Projekt war mir klar - das kann Obervellach! Beinahe alle Kriterien, die notwendig sind um Slow Food Village zu werden, können wir mit unseren bestehenden Betrieben und Einrichtungen positiv erfüllen!

GUT - SAUBER - FAIR, das bedeutet Slow Food! Viele der aktuellen Slow Food Partner leben diese Philosophie bereits. Jetzt geht es darum, diese Stärken sichtbar zu machen! Auch die Schule arbeitet mit den SchülerInnen am Thema Bewusstseinsbildung in Bezug auf den Umgang und die Herkunft von Lebensmitteln.

Susanne Keuschnig – Sprecherin

Schätze sichtbar machen und die Region stärken.

 

Als selbständige Kommunikationsdesignerin und Grafikerin lebe und arbeite ich seit 2018 in Obervellach. Das Thema Slow Food begeistert mich, da ich gerade hier im Mölltal viel Potential sehe, LebensmittelhandwerkerInnen und ProduzentInnen durch Vernetzung und Kommunikation nach innen und außen zu stärken und die Wirtschaftskraft in der Region anzukurbeln. Zusammen mit Miriam Patschg und Matthäus Wachter nehmen wir uns als "Slow Food-Media-Team" dieser Aufgabe, zum Großteil ehrenamtlich, an und machen unsere Mitglieder und das Slow Food Village im Web auf Social Media und mit Druckprodukten sichtbar.

Als Schnittstelle zu Slow Food Kärnten / Slow Food Österreich und Slow Food International ist es ebenfalls meine Aufgabe, zusammen mit den Mitgliedern die Ausrichtung und Themen der Bewegung mitzugestalten. Ich freue mich sehr, wenn sich viele unserer Bewegung anschließen und Slow Food mit einer Mitgliedschaft unterstützen.

 

Hier können Sie Mitglied werden und unterstützen.

Weitere Partner im Überblick

Landgut Moserhof
Landgut Moserhof

Website >>

press to zoom
Marktgemeinde Obervellach
Marktgemeinde Obervellach

Website >>

press to zoom
Sparmarkt Obervellach
Sparmarkt Obervellach

Facebook >>

press to zoom
VS + NMS Obervellach
VS + NMS Obervellach

Website >>

press to zoom
Weinberg - Panoramahof Holly
Weinberg - Panoramahof Holly

Zur Genusswanderung >>

press to zoom
Slowfood Mai 2022 (459 von 486).jpg

Wir sind immer auf der Suche nach starken Partnern und Unterstützern der Slow Food Philosophie.

sf_gemeinschaften_stempel_ohne_Jahrzahl_rot_Obervellach Kopie.png